Wanderparkplatz Fautenhau

Die Gemeinde Aspach ist Mitglied im Naturparkverein, der Großteil liegt im Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald. Mit einem gut ausgebautes Netz an Wanderwegen, Lehrpfaden, Sehenswürdigkeiten wie beispielsweise der Skulpturenpark Lapidarium, das Rietenauer Heimatmuseum oder die historische Kelter, sowie ein breit gefächertes Angebot an Festen und Veranstaltungen ist für jeden etwas dabei.

Weitere Informationen zum Stellplatz

Anfahrtsbeschreibung


Größere Kartenansicht

GPS-Koordinaten

N 48°58’43’’ O 09°23’39’’

Gebühren

Kostenlos

Sonstige Bemerkungen

Stellplätze sind ganzjährig nutzbar.

Anzahl der Stellplätze:

3

Untergrund der Stellflächen

Schotter

Umweltzonen

Nein

Lage des Stellplatzes

Stellplätze auf dem Wanderparkplatz „Fautenhau“ zwischen Großaspach und Allmersbach in ruhiger Lage.

Ausstattung des Stellplatzes

Keine Ver- und Entsorgung

Freizeitangebote

Mit den Rad- und Wanderwegen und Lehrpfaden können Sie sich in Aspach erholen. Die meisten Strecken sind beschildert und für die sportlichen Fahrer entsprechend beschrieben.

Sehenswürdigkeiten in der Umgebung

Die evangelische Pfarrkirche St. Juliana, deren Turmunterstock aus romanischer Zeit stammt, befindet sich in Großaspach. Die heutige Gestalt erhielt die Kirche durch einen Umbau 1780. Taufstein und Altarkreuz stammen aus dem 15. und 16. Jahrhundert. Das Alte Rathaus ist eine Fachwerkkonstruktion aus dem 16. Jahrhundert mit charakteristischem Dachreiter. Die seit 1522 in Betrieb genommene historische Torkelkelter befindet sich in Kleinaspach. Das bis 1936 benutze Keltergebäude wurde 1794 erneuert. Heute finden dort lediglich noch Pressvorführungen statt. Die evangelische Pfarrkirche St. Nicolaus wurde 1468 bereits erwähnt und 1790–92 in ihrer heutigen Gestalt. Ein altes Backhaus von 1844 befindet sich in der Nähe der Kirche.

Wanderparkplatz Fautenhau mit Freunden teilen

Bewerten Sie den Wanderparkplatz Fautenhau

Auf der Grundlage von 2 Bewertungen mit einem Durchschnitt von 4 von 5 Punkten

Die Stellplatzdaten wurden zuletzt am 20.07.2014 bearbeitet