Campingplatz Bären-Camp

Der 4 Sterne Campingplatz "Bären-Camp" liegt idyllisch und malerisch an einer langen Moselschleife mit der einmalige Lage am großen Moselstausee der eine Länge von 4000 Metern und eine Breite von 180 Metern hat.

Weitere Informationen zum Stellplatz

Anfahrt
Über die A1, Ausfahrt 125 Wittlich fahren Sie über die B49 nach Alf, dort über Moselbrücke nach Bullay. Dann links halten, durch die Unterführung und der Straße folgen. Am Dorfplatz links abbiegen in die Fährstrasse, über den Moselparkplatz am Sportplatz vorbeifahren. Oder über die A61: Hier die Ausfahrt Rheinböllen/Simmern (Airport Hahn) auf die B50, in Kirchberg rechts nach Zell/Mosel auf die B421. In Zell weiter B53 Richtung Cochem und in Bullay über die Moselbrücke.

Bemerkungen & Hinweise
Während der Mittagsruhe von 12:30 Uhr bis 14:00 Uhr ist keine Anfahrt möglich.

GPS-Koordinaten
50°03'14.2"N 7°07'49.7"E

Gebühren
Die Preise entnehmen Sie bitte der Webseite

Anzahl der Stellplätze
50

Umweltzone
nein


Lage
Geographisch liegt der Campingplatz etwa genau in der Mitte zwischen den Städten Trier und Koblenz unmittelbar an der Mosel.

Ausstattung
Ein modernes Sanitärgebäude mit einem separaten Geschirrspülraum, einen speziellen Ausguß für die Chemietoilette, Waschmaschine und Wäschetrockner, Wasch- und Duschkabinen, Babywickelplatz, Föhn und Händetrockner sowie eine Telefonzelle. Stromanschluss und Frischwasser befinden sich verteilt auf dem Campinggelände. Ein kleiner SB-Shop mit täglich frischen Backwaren und reichhaltiger Auswahl für ein ausgiebiges Frühstück, Lebensmitteln, Zeitungen, Zeitschriften, Postkarten und gekühlte Getränke.

Freizeitangebote
Entlang dem Moselufer finden Sie Ruhe und Erholung bei langen Spaziergängen auf sehr gut ausgebauten Wanderwegen entlang der Uferpromenade. Der Radfernweg Trier-Koblenz führt direkt am Campingplatz vorbei. In Alf befindet sich ein Freibad, welches mit der Fähre gut zu erreichen ist.

Sehenswürdigkeiten i.d. Umgebung
Die 314 Meter lange Doppelstockbrücke verläuft über die Mosel. Über den Obergurt verläuft die Bahnstrecke, auf dem Untergurt verläuft die Straße L 199. Das besondere dieses Bauwerks ist, dass sie als Deutschlands erste Doppelstockbrücke in den Jahren 1875–1878 errichtet wurde und heute ein geschütztes Kulturdenkmal ist.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von maps.google.de zu laden.

Inhalt laden

Auf der Grundlage von 1 Bewertungen mit einen Durchschnitt von 5 von maximal 5 Sternen

Mit Freunden teilen

Aktuell, informativ und kostenlos

Der Wohnmobil-Atlas für alle Camping-Liebhaber

Wir sind gern für Sie da!