Wohnmobilstellplatz Herrsching

Herrsching am Ammersee mit der längsten See-Uferpromenade Deutschlands, auf der man rund zehn Kilometer weit flanieren kann, liegt in einer landschaftlich reizvollen Umgebung des Voralpengebietes und ist umgeben von ausgedehnten herrlichen Wäldern und Seen. Lassen Sie sich von der unbeschreiblich schönen und romantischen Stimmung hier am Ammersee begeistern.

Weitere Informationen zum Stellplatz

Anfahrtsbeschreibung


Größere Kartenansicht

GPS-Koordinaten

47°59'11.6"N 11°09'54.4"E

Gebühren

18 Euro

Sonstige Bemerkungen

Die Saison ist von Mitte April bis Mitte Oktober. Die Anreise sollte zwischen 7 Uhr und 22 Uhr erfolgen.

Anzahl der Stellplätze:

30

Untergrund der Stellflächen

Untergrund mit Rasen

Umweltzonen

Nein

Lage des Stellplatzes

Der angelegte Wohnmobilstellplatz befindet sich unmittelbar am Ammersee am südlichen Ortsrand von Herrsching.

Ausstattung des Stellplatzes

Frischwasser, Entsorgung von Grauwasser, Entsorgung Chemie-WC, WC und WLAN sind im Übernachtungspreis enthalten. Strom kosten 2 Euro/Tag. Hund 1 Euro. Umweltabgabe 1 Euro. Hänger 5 Euro.

Freizeitangebote

Bademöglichkeit und Wassersport mit eigenem Strandzugang. Bushaltestelle in 300m zum Kloster Andechs, Bahnhof zur S-Bahn München 1,7km. Von Ostern bis Mitte Oktober verkehren die Schiffe der „Weiß-Blauen Flotte“ auf dem Ammersee. Von Juni bis September werden Erlebnisrundfahrten durchgeführt, wie z.B. Brunch Fahrten, historische Rundfahrten oder Tanzfahrten.

Sehenswürdigkeiten in der Umgebung

Sehenswert ist das bekannte Kloster Andechs. Ein beliebtes Ausflugsziel, welches Sie bequem zu Fuß oder auch mit dem Bus von Herrsching aus erreichen können.

  • Wohnmobilstellplatz Herrsching
  • Wohnmobilstellplatz Herrsching
  • Wohnmobilstellplatz Herrsching
  • Wohnmobilstellplatz Herrsching

Wohnmobilstellplatz Herrsching mit Freunden teilen

Bewerten Sie den Wohnmobilstellplatz Herrsching

Auf der Grundlage von 1 Bewertungen mit einem Durchschnitt von 5 von 5 Punkten

Die Stellplatzdaten wurden zuletzt am 29.09.2019 bearbeitet