Stellplatz am alten Bahnhof

Roetgen ist der ideale Ausgangsort für Streifzüge durch eine vielfältige Region.

Weitere Informationen zum Stellplatz

Anfahrtsbeschreibung

Aus Richtung Monschau kommend am Ortsausgang (Einfahrt direkt vor der Bahnlinie hinter der Einmündung Rosentalstraße/Total-Tankstelle oder über die Rosentalstraße und dann die erste Straße links, in die Bahnhofstraße. Aus Richtung Aachen gesehen muss man hinter der Bahnlinie nach links in die Bahnhofstraße abbiegen, wo das alte kleine 'Bahnhofsgebäude' von Roetgen zu sehen ist. Möglich ist es auch, kurz danach nach links in die Rosentalstraße einzubiegen (Linksabbiegerspur) und dann in die nächste Straße links, die Bahnhofstraße. Am Ende kommt man auf den Parkplatz an der Bahnlinie.


Größere Kartenansicht

GPS-Koordinaten

N 50°38´57" O 6°11´06"

Gebühren

Kostenlos

Sonstige Bemerkungen

Ganzjährig nutzbar.

Anzahl der Stellplätze:

15

Untergrund der Stellflächen

Schotterrasen

Umweltzonen

Nein

Lage des Stellplatzes

Ausgewiesener Teil eines Parkplatzes am alten Bahnhof direkt an der B258.

Ausstattung des Stellplatzes

Ganz in der Nähe gibt es Einkaufsmöglichkeiten für Lebensmittel an der Bundesstraße in Richtung Monschau (Plus, Norma) und an der Rosentalstraße (Edeka).

Freizeitangebote

In direkter Nähe befindet sich das Saunadorf und Therme Roetgen mit 7 Saunen, Warmluftbädern und 5 Pools. Direkt unterhalb des Wanderweges entlang des Schleebachgrabens, in der Nähe des Parkplatzes "Im Todt" liegt der rund 5 Hektar große Schwarzwildpark. Entlang des Geheges verläuft auch der neu angelegte Waldlehrpfad. Hier erfahren die Besucher Wissenswertes über die heimische Tier- und Pflanzenwelt. Ein besonderer Erlebnis gerade für die kleinen Besucher ist der Kindergartenwald.

Sehenswürdigkeiten in der Umgebung

Im Roetgener Rathaus steht die Skulptur eines Webers von Hermann Pier. Die Marienkapelle (1636–1660) ist der verbliebene Teil der ersten katholischen Pfarrkirche Roetgens, geweiht war sie dem Heiligen Hubertus von Lüttich, der Jungfrau Maria und Johannes dem Täufer. Im Thermenpark befindet sich das nachts leuchtende Pferd Penelope, eine Skulptur von Emil Sorge.

  • Stellplatz am alten Bahnhof
  • Stellplatz am alten Bahnhof
  • Stellplatz am alten Bahnhof

Stellplatz am alten Bahnhof mit Freunden teilen

Bewerten Sie den Stellplatz am alten Bahnhof

Auf der Grundlage von 6 Bewertungen mit einem Durchschnitt von 3.3 von 5 Punkten

Die Stellplatzdaten wurden zuletzt am 28.04.2014 bearbeitet