Wohnmobilstellplatz erhielt neue Stromsäule und Solarleuchte

Wohnmobilstellplatz Lindenfels

Die Infrastruktur des 2001 eingerichteten und bei Wohnmobilisten beliebten Wohnmobilstellplatz Lindenfels in der Kappstraße im Heilklimatischen Kurort Lindenfels (Odenwald) war in die Jahre gekommen und so ist die Stadt Lindenfels über die Wintermonate hier tätig geworden. Zunächst galt es, den Zugang zu den Sanitärräumen mit einem Lichtpunkt aufzuwerten. Die Besucher schätzen den Komfort und das erhöhte Sicherheitsgefühl an dieser eher exponierten Stelle am Rande eines Waldgebietes. Errichtet wurde eine autarke Solarleuchte deren Funktionsweise jegliche infrastrukturellen Baumaßnahmen ersparte.

Die modern designte Lediva des Qualitätsanbieters LEDON, eines österreichischen Herstellers, verfügt über eine softwarebasierte Berechnung des standortspezifischen Energievorrats und sorgt dadurch für eine zuverlässige Beleuchtung das ganze Jahr hindurch. Die Garantie von 10 Jahren auf die Leuchte macht die Lediva zur praktisch wartungsfreien Rundum-Sorglos-Beleuchtungslösung.

Im letzten Jahr gab es aber auch öfters Funktionsstörungen an der Stromsäule, die zudem nicht mehr dem aktuellen Stand der Technik entsprach. Zwischenzeitlich wurde hier eine neue Stromsäule mit vier Anschlusssteckdosen installiert. Einher ging der Anschluss mit der dringend notwendigen Anpassung des Strompreises. Ab sofort können hier 1,5 kWh Strom für 1,- Euro bezogen werden. Diese Strommenge steht dann für 24 h zur Verfügung.

Trotz der Erneuerungen bleibt der Aufenthalt auf dem Wohnmobilstellplatz aber zeitlich begrenzt und der Aufenthalt ist bis zu 3 Tage (= 2 Übernachtungen) gestattet. Dies ist so auch im Sinne der Nutzer. Für länger gehende Aufenthalte steht der Terrassencampinplatz von Familie Bauer im Stadtteil Schlierbach zur Verfügung. Die Verantwortlichen der Stadt sind sich sicher, dass dies ein wertvoller Beitrag ist, um Wohnmobilisten Lindenfels für ihren nächsten Kurzurlaub zu gewinnen. Der Ort ist als Ausgangspunkt zum Wandern, um die Gegend zu erkunden oder eine der Veranstaltungen auf der Burg zu besuchen bei den Nutzern sehr beliebt. Die vor Ort kassierte Nutzungspauschale von 5,- Euro pro Nacht und Wohnmobil entspricht hierbei den Preisen der Umgebung.