Ferienstraßen in Deutschland

Reisen mit dem Wohnmobil auf Deutschlands Ferienstraßen, hat mehr Vor als Nachteile, das ist gewiss. Im Detail bedeutet dies, dass ein möglicher Schlafplatz immer mitfährt. Auch die Rast zwischendurch ist entspannter, wenn sich nicht mit einer Vielzahl anderer Reisenden das Raststätten-Restaurant geteilt werden muss.

Wo Halt gemacht wird, kann man ganz individuell entscheiden. Gefällt es an einem Ort, dann bleibt man eben ein paar Tage länger. Entgegen der Annahme Vieler, dass in Deutschland keine ansprechenden Reiseziele zu finden sind, präsentieren sich folgend, einladende Ferienstraßen, die sich gerade mit dem Wohnmobil ideal bereisen lassen.

Die Idee hinter der Erfindung der Ferienstraßen war es, durch ein gemeinsames Thema und somit auch gemeinsame Vermarktung der örtlichen Geschäfte größere Bekanntheit zu erlangen und neue Besucher anzulocken.

Die Themenstraßen in Deutschland

Ferienstrassen in Deutschland

Die Themenstraßen sind häufig außerhalb der stark befahrenen Routen zu finden und an braunen Schildern mit weißer Schrift zu erkennen, meist mit Benennung der Sehenswürdigkeiten.

Genau deshalb sind sie ein perfektes Urlaubsziel für Wohnmobilfahrer, da sie eine bereits geplante Strecke mit vielen interessanten Sehenswürdigkeiten und gut ausgestatteten Wohnmobilstellplätzen bieten, zu denen sich detaillierte Information im Internet finden lässt.

Entstehung der Ferienstraßen

Bereits 1927 wurde die erste deutsche Ferienstraße angelegt, die Deutsche Alpenstraße. Die Ferienstraßen waren zu Beginn nur für die Reise mit dem Pkw ausgelegt, seit den neunziger Jahren und im Zuge der Sensibilisierung zum Thema Umwelt ist auch das Befahren mit anderen Fortbewegungsmitteln möglich geworden. Aufgrund fehlender ausreichender Vermarktung sind die Ferienstraßen der breiten Öffentlichkeit leider auch heute noch recht unbekannt.

Beispiele einer Ferienstraße

Als älteste existierende Ferienstraße in Deutschland bietet die Deutsche Alpenstraße malerische Ausblicke und ein einmaliges Gipfelpanorama, ebenso wie z.B. die „Märchenschlösser“ Neuschwanstein und Hohenschwangau, Zugspitze und Wettersteingebirge, Berchtesgaden und Königssee.

Ein weiteres Beispiel der Ferienstraßen ist die Spielzeugstraße zwischen Waltershausen (Thüringen) und Nürnberg (Mittelfranken), wo die historischen Wurzeln der Spielzeugherstellung Deutschlands liegen. Hier entstanden und entstehen auch heute noch die schönsten Puppen, Teddybären und Schaukelpferde und reisen in die ganze Welt. Außerdem finden sich malerische Landschaften und mittelalterliche Städte, die mit vielen verschiedenen Angeboten für die Reisenden aufwarten.

Ferienstraßen gibt es zu vielen sehr verschiedenen Themen, auch Technikfans kommen so auf ihre Kosten beim Besuch der Technikstraße. Diese ist eine der jüngeren Straßen zum Bereisen und entstand erst im Jahre 2009. Sie bietet Stationen zu den Themen Energie, Technik, Know-how, Mobilität, Studieren und Forschen und präsentiert Spitzenleistungen der deutschen Technik und Innovation.

Die schönsten Ferienstraßen in Deutschland

Eine der bekanntesten und auch schönsten Straßen in Deutschland ist die Alte Salzstraße. Diese liegt zwischen Lüneburg und Lübeck. Besonders die Hansestadt Lübeck lädt die Besucher mit der historischen Altstadt zum Verweilen ein. Das Holstentor entzückt mit seiner nicht ganz perfekten Architektur und im alte Rathaus wird ein Einblick in die Arbeit der Regierenden gewährt. Richtung Südwesten trifft man auf die Badische Weinstraße. Die Straße ist ein Highlight, nicht nur für Weinliebhaber. Die Weinbaubereichen in Ortenau, Kaiserstuhl, Tuniberg, Breisgau und Markgräflerland des Weinbaugebietes Baden, überzeugen mit ihren atmosphärischen Stuben zu einer Einkehr. Aus dem Süden, gegen Osten, verlässt der Reisende dann das Festland und setzt über nach Rügen, wo er die Alleenstraßen findet.

Ferienstraße Rügen

Auf diesen Straßen lässt sich die komplette Insel umrunden. Was man auf Rügen in jedem Falle gesehen haben sollte, ist das Jagdschloss. Aber auch die Seebrücken in Binz und Sellin sind einen Ausflug wert. In die Bäderorte selbst können Touristen mit den speziellen Bäderbahnen fahren. Flair, der zum träumen einlädt, bekommt man auf der romantischen Straße geboten, die vom Westen Frankens ins bayerische Schwaben führt.

Die Romantische Straße gehört zu den beliebtesten Ferienstraßen in Deutschland. Dieser Straße sagt man besondere Naturschauspiele nach, die es zu beobachten gilt. Doch in jedem Falle lohnend ist es auch, den Blick auf die Würzburger Residenz oder die mittelalterlichen Städte von Rothenburg ob der Tauber zu richten.

Ferienstraßen im Wohnmobil Atlas

Es gibt in Deutschland über 150 Themenstraßen mit verschiedenen Schwerpunkten, von unterschiedlicher Länge und Angeboten, es sollte also für jeden Geschmack etwas dabei sein.

Wohnmobilstellplätze entlang der Ferienstraßen in Deutschland finden Sie hier auf Wohnmobil Atlas: https://www.wohnmobil-atlas.de/ferienstrassen/

Zurück zur Themenauswahl